BellyPod #50: Im Portrait – Sahéla

Hallo, Merhaba und Salam Aleikoum,

ja, ich weiß, ich habe jetzt ganz lange nichts von mir hören lassen. Es gab viel zu tun und einige Dinge mussten geregelt werden. Daher hatte ich diese Auszeit vom BellyPod benötigt. Aber jetzt starte ich wieder und hoffe, dass mir viele von Euch zuhören werden. Über Feedback würde ich mich freuen. Dieses könnt ihr mir gerne per email zukommen lassen, da ich die Kommentarfunktion wegen der Datenschutzgrundverordnung ausgeschaltet habe. Themenvorschläge könnt ihr mir gerne auch auf diesem Wege zuschicken.

Aufgrund der Datenschutzgrundverordnung habe ich auch einige bereits geführte Interviews nicht mehr für den BellyPod verwenden können. Das tut mir sehr leid. Daher wird es den Beitrag über Tribal in der von mir geplanten Form nicht mehr geben. Ich werde diesen aber in den nächsten Monaten nachreichen.

Ich starte daher den BellyPod neu mit einem Tänzerinnenportrait:

Sahéla in einem Kostüm der „Golden Era“ (Foto: Sabuas Lichtraum Fotografie).

Sahéla aus Wesel – wer kennt sie nicht? Sahéla ist eine ganz außergewöhnliche Frau: orientalische Tänzerin, leidenschaftlich der „Golden Era“ verfallen, passionierte Katzen- und Dackelmutti, Barock-Liebhaberin und Zimbel-Queen.

Sie ist schon ganz lange Tänzerin. Bevor sie den Bauchtanz entdeckte, stand sie in Latein- und Standardschuhen auf dem Parkett. 1991 gründete sie das Tanzstudio Bodywave in Wesel.

Tänzerisch hat sie sich in den letzten Jahren etwas zurückgezogen, doch der Lehre ist sie nach wie vor treu. Zurzeit bildet sie im Bodywave die nächste Generation an Tanzlehrerinnen für ihr Studio aus. Die Nachwuchsförderung und vor allem die Ausbildung guter Tanzlehrer*innen ist für sie sehr wichtig. Seit ganz vielen Jahren gehört sie auch zum Dozententeam des Bundesverbandes für Orientalischen Tanz e.V.

Seit Ende Mai 2019 ist sie dort wieder im Vorstand aktiv, diesmal als zweite Vorsitzende. Herzlichen Glückwunsch!

Ich denke, dass dies auch nicht das letzte Interview mit Sahéla sein wird! Es wird sich bestimmt die Gelegenheit ergeben bald wieder neues von ihr zu hören.

Die Musik der heutigen Sendung stammt von der CD „Very Cairo, Vol. 1“ von Ludmilla und Monika vom Zentrum für Orientalischen Tanz in München und ist natürlich gemafrei.

Tschüss und bis bald

Eure Chiara Naurelen 

Kommentar verfassen