BellyPod #27: Choreografie vs. Improvisation

Hallo, Merhaba und Salam Aleikoum,

Choreografie oder lieber Improvisation? Diese Entscheidung ist manchmal nicht leicht. Am einfachsten haben es hier diejenigen, die sich nicht entscheiden müssen. In diesem Fall oft die Teilnehmerinnen in einem Kurs oder Tänzerinnen in einem Ensemble. Ihnen wird gesagt tanze dies oder jenes.
Die Trainer und Trainerinnen haben es dagegen schwer. Ihnen fällt die Entscheidung zu, was sie selbst oder ihre Teilnehmerinnen oder Ensemble-Frauen tanzen sollen.
Was sind eigentlich die Vorteile der Choreografie gegenüber der Improvisation? Was ist denn nun Choreografie? Und was ist Improvisation? Dazu gibt es die verschiedensten Meinungen. Es gibt Tänzer/innen, die bevorzugen fertige Choreografien. Ihnen fällt es schwer zu improvisieren. Dann gibt es die Tänzer/innen die sich mit Choreografien schwer tun. Sie bevorzugen immer wieder die Improvisation. Was man selber bevorzugt, muss man durch Versuch und Irrtum herausfinden. Dafür gibt es kein Patent-Rezept.

Beim Workshop "Choreografielehre und Improvisation" wurde das erworbene und bisherige Wissen direkt praktisch angewendet.

Beim Workshop „Choreografielehre und Improvisation“ wurde das erworbene und bisherige Wissen direkt praktisch angewendet.

Aber man kann beides lernen. In einschlägigen Workshops kann man in die Improvisation, wie auch in die Choreografielehre hineinschnuppern und herausfinden, was einem persönlich mehr liegt. Insbesondere für Trainer/innen ist es wichtig zu wissen, wie eine Choreografie funktioniert und wie man diese sinnvoll aufschreibt bzw. vermittelt. Viele dieser Workshops sind Bestandteil von Ausbildungsgängen im orientalischen Tanz.

Kleine Hilfsmittel um Choreografie-Bilder zu erstellen. Raumrichtungen und Blickrichtungen können mit den kleinen Holzfiguren schnell und übersichtlich gestellt werden.

Kleine Hilfsmittel um Choreografie-Bilder zu erstellen. Raumrichtungen und Blickrichtungen können mit den kleinen Holzfiguren schnell und übersichtlich gestellt werden.

Von dem Workshop „Choreografielehre und Improvisation“ beim Bundesverband für Orientalischen Tanz e.V., im Rahmen der Ausbildung BATO, habe ich ein Interview zu diesem Thema mitgebracht. Moona aus der Nähe von Schweinfurt war so nett sich meinem Mikrofon zu stellen. Vielen Dank dafür!!

Die Musik der heutigen Sendung stammt von der CD „Oriental Fantasy Vol. 9, The Heartbeat of Cairo“ von Beata und Horatio Cifuentes und ist natürlich gemafrei. In der nächsten Ausgabe gibt es dann mal wieder ein Tänzerinnen-Portrait.

Bis bald Eure
Chiara Naurelen

Kommentar verfassen