BellyPod #21: Der Bundesverband für Orientalischen Tanz

Hallo, Merhaba und Salam Aleikoum,

Thema dieser Sendung ist der Bundesverband für Orientalischen Tanz. Der BVOT, wie der Verband auch kurz genannt wird, ist der älteste Zusammenschluss von orientalischen Tänzerinnen in Deutschland und feiert in diesem Jahr sein 20jähriges Jubiläum. Im Laufe der Zeit hat sich nicht nur die OT Szene verändert, sondern auch der Verband. Zurzeit steht wieder eine Modernisierung an, die jede Menge Neuerungen mit sich bringen wird. Mellany Amar, die derzeitige erste Vorsitzende, hat sich für den BellyPod die Zeit genommen und ein bisschen über den Bundesverband, seine Ziele und die Zukunft gesprochen. 

 Mellany Amar, derzeitige erste Vorsitzende des Bundesverbandes für Orientalischen Tanz, bei ihrer Show "Drei Rosen" mit einem Doppelschleier-Tanz.

Mellany Amar, derzeitige erste Vorsitzende des Bundesverbandes für Orientalischen Tanz, bei ihrer Show „Drei Rosen“ mit einem Doppelschleier-Tanz.

Die Musik der heutigen Sendung stammt von der CD „Dum Tak“, die für den Bundesverband hergestellt wurde. Sie ist selbstverständlich gemafrei und im BVOT-Shop für Mitglieder sowie an den Messeständen des Verbandes auch für Nicht-Mitglieder erhältlich.

Die nächste Ausgabe beschäftigt sich dann mit der BATO, der Ausbildung für Tänzerinnen und Lehrerinnen für Orientalischen Tanz.

Tschüss und bis bald Eure

Chiara Naurelen

Heut ist Weihnachten – Türchen Nr. 24

… und heute werden die Geschenke ausgepackt. Diese hier sind von mir für Euch. Zu allererst bekommt Ihr etwas auf die Ohren in Form eines kleinen Einspielers, den Ihr hier unten anklicken könnt. Der Frauenchor „LadyLike“ aus Griesheim wünscht Euch damit frohe Weihnachten. „LadyLike“ war so nett und hat einen Weihnachtskanon für Euch eingesungen. Ich bin stolz, dass ich so einer tollen Truppe angehören darf. Frohe Weihnachten, Ladies!!

Weiterhin hier ein Link zu „Vocalive“: Mit dem Lied „All is well“ möchte ich Euch in die Feiertage schicken.

Ach ja, und wer tatsächlich Zeit findet ein bisschen zu lesen, dem lege ich die Geschichte „Am Fest der Liebe“ unter den virtuellen Tannenbaum.

Frohe Weihnachten, feiert schön, lasst Euch toll beschenken und eine besinnliche, ruhige Zeit wünscht Euch allen

Chiara Naurelen

Nochmal was leckeres – Türchen Nr. 22

 

Was wäre der Advent ohne Lebkuchen? – Genau, wie eine Suppe ohne Salz. Viel Spaß beim Nachbacken!

 

Lebkuchen

Zutaten:

250 g kräftigen Honig (Waldhonig, Tannenhonig …)

100 g Butter

100 g Fruchtmix (Orangeat, Zitronat, Kirschen, Sukkade etc., oder gemischte Trockenfrüchte)

75 g gehackte Walnüsse

75 g gehackte Mandeln

250 g Mehl

1 TL Backpulver

2 EL süße Sahne

1 gestrichenen EL Lebkuchengewürz

Zubereitung:

Honig, Sahne und Butter erwärmen. Mehl mit Backpulver mischen. Mit den Gewürzen, den kleingehackten Früchten und Nüssen mischen und mit der Honig-Sahne-Mischung verkneten. Auf einer bemehlten Fläche etwa 0,5 cm dick ausrollen und kleine Kreise ausstechen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und im vorgeheizten Backofen etwa 10 Minuten backen (E-Herd: 200°C, Umluft: 175°C, Gas: Stufe 3)

Wer mag, kann noch 50 g gehackte Schokolade in den Teig kneten oder das ganze mit Vollmilch- oder Zartbitterkuvertüre bestreichen, wenn sie fertig gebacken sind.

Türchen 21 – Winterkino Nr. 2

Wer den grauen Alltag und die Hektik der Vorweihnachtszeit satt ist, der kann sich ein paar Stunden in Mittelerde in „Der Hobbit: Smaugs Einöde“ in eine fantastische Welt entführen lassen oder mit der Heldin Catniss in „Tribute von Panem: Catching Fire“ leiden.

Beides sehenswerte Filme, die einen trüben Nachmittag zu einem Erlebnis machen.

 

Türchen Nr. 20 – was man beim Stöbern alles findet

Wenn man so durchs Internet streift, dann findet man allerlei zum Thema „Weihnacht“. Ein paar der schönsten Seiten habe ich mal zusammen gestellt:

rund um Weihnachten

Weihnachtsstadt

Weihnachten macht Spaß

Weihnachten total

Viel Spaß beim Stöbern!

… und denkt dran: der BellyPod Nr. 17 „Weihnachts-Special“ ist nur noch bis 28.12.13 online! Wer ihn noch nicht gehört hat, der sollte sich beeilen!

 

 

„Kinder, kommt und ratet …“

„… was im Ofen bratet“:

Bratäpfel auf orientalische Art

Füllung:

100 g Marzipan

50 g Walnüsse

50 g Mandeln

50 g Rosinen

1 EL Rosenwasser

3 EL Orangensaft, frisch gepresst

Butter, Zimt, Zucker und eine winzige Prise Kardamom

Zubereitung:

Für die Füllung die Nüsse und die Rosinen fein hacken, den Marzipan raspeln und alles mit Rosenwasser und Orangensaft mischen. Mit Zucker und den Gewürzen abschmecken.

Dann 4-6 Äpfel gut waschen, das Kerngehäuse ausstechen und die Füllung in die Löcher füllen. In eine feuerfeste Form geben (entweder nebeneinander in eine große Form, oder für jeden Apfel eine kleine Form). Kleine Butterflöckchen auf die Äpfel setzen und bei 200 ° Grad im vorgeheizten Ofen etwa 25-35 Minuten backen.

In der Zwischenzeit Sahne mit etwas 1 EL Orangenblütenwasser, einer Messerspitze Zimt und 1-2 EL Zucker steifschlagen.

Die Äpfel aus dem Ofen holen, mit der Sahne garnieren und sofort servieren.

Variante: Zu den Nüssen noch 50 Gramm gehackte Pistazien mischen. Oder die Rosinen durch gehackte Datteln oder Feigen ersetzen. Oder mit Alkohol aromatisieren (z.B. mit Orangenlikör oder Amaretto oder Arrak oder einen feinen Nusslikör). Oder die Sahne durch Joghurt ersetzen. Oder anstatt des Zuckers Honig verwenden. Oder …. nutzt eure Fantasie!!

Hinweis: Kardamom ist nicht jedermanns (oder jederfraus) Geschmack. Dieser kann auch weggelassen werden.

Kleine süße Sünde – Türchen Nr. 17

 

Zimttorte

Aus 350 g Mehl, 1 Messerspitze Backpulver, 75 g Zucker, 1 Prise Salz, 1 Ei und 175 g Margarine einen Mürbeteig bereiten. Eine Springform (Boden und Rand) damit auslegen und 15 Min. backen. 6 Eier und ¼ l Sahne verschlagen, 300 g Zucker, 1 Prise Salz, 400 g gemahlene Mandeln, 8 geriebene Zwiebacke, 50 g Zitronat (feingehackt), 1 EL Zimt, 1 TL Backpulver hinzufügen und verrühren. Auf den Mürbeteigboden geben. Rand in Höhe der Füllung abschneiden. Kuchen fertigbacken. Abkühlen lassen. Die Torte mit 3 EL erwärmter Aprikosenkonfitüre bestreichen. 300 g Marzipanmasse und 200 g Puderzucker verkneten. Die Hälfte ausrollen und die Torte damit bedecken. Am Rand festdrücken. 12 Stücke markieren. Aus dem restlichen Marzipan Figuren formen, dabei ggf. mit Lebensmittelfarbe färben.

Strom: 200°C, mit Füllung 175 °C

Gas: Stufe 3, mit Füllung Stufe 2

Backzeit: vorbacken 15 min, mit Füllung 70-80 Min.

Noch kein Geschenk? – Türchen Nr. 16

Wie wäre es mit witzigen Handy-Taschen?

Mal vielleicht gehäkelt:

Garn für die Häkelnadel Nr. 4 (ein 50 g Knäuel ergibt 3 Handy-Taschen). 30-36 Luftmaschen aufschlagen. Zum Ring schließen mit einer Kettmasche. 2 Luftmaschen häkeln und dann mit halben Stäbchen eine Runde häkeln. Die Runde mit einer Kettmasche in die zweite Luftmasche schließen. Wieder 2 Luftmaschen häkeln und wieder halbe Stäbchen. Soviele Runden häkeln, bis die Länge 13-15 cm ergibt (13 cm für ein kleineres Handy, 15 cm für ein größeres). Die letzte Runde mit einer Kettmasche schließen. Dann auf links wenden, beide Seiten aneinander legen und mit Kettmaschen verschließen. Faden abschneiden, durchziehen und vernähen. Wenden, fertig. Wer mag, kann in einer Kontrastfarbe noch den Namen des Besitzers aufsticken oder mit kleinen Perlchen verzieren usw.. Die offene Seite kann auch nach Belieben mit einem Druckknopf verschlossen werden.

Mal mit Filz:

Aus Bastelfilz zwei Rechtecke ausschneiden (13-15 cm lang, 8,5-9,5 cm breit). Diese aufeinanderlegen und rundum mit Überwendlingsstichen (dickes Garn oder Wolle) zusammennähen. Verzierung mit Filzornamenten oder Perlchen oder Straßsteinchen usw. Auch hier kann der Name aufgestickt oder gemalt oder mit Straß geklebt werden. Ein Druckknopf schließt die offene Seite.

Mal mit Leder:

Vorgehensweise wie beim Bastelfilz. Allerdings sollte hier mit gewachstem Zwirn vernäht werden oder mit dünnen Lederschnüren.

Viel Spaß beim Basteln!